1560491_10202330917422817_3640878469237899825_n

Zugspitz Ultra – 100 Kilometer, 5400 Höhenmeter

7. Februar 2014 Comments (1) Blogs

100%

In letzter Zeit fragen mich immer wieder Freunde und Kollegen wie ich mich denn dazu motivieren kann um zb 4:30 Uhr aufzustehen,1014416_10201550896642785_747513437_n 2 Stunden in der Dunkelheit zu laufen und dann in die Arbeit zu gehen.
Eigentlich ist das ganz einfach: Wenn man ein Ziel vor Augen hat, dann ist auch das Training nicht allzu schwierig. Wenn ich mich am Abend ins Bett lege, weiß ich genau, warum am nächsten Morgen mein Wecker läutet, ich weiß jeden Handgriff den ich in der Früh zu tun habe. Aufstehen, Bad, Kontaktlinsen, ein bisschen Hirsebrei damit ich nicht völlig leer starte, Laufsachen anziehen und hinaus!
Ich möchte nicht ganz cool behaupten, dass das alles einfach ist. Ich kann mir auch Schöneres vorstellen, als jeden Tag mit der Stirnlampe herumzuhirschen; aber wenn ich am 21. Juni beim Zugspitz Ultra am Start stehe und 2.5 Wochen später bei den 4-Trails, dann will ich sagen können: Ich habe 100% gegeben und hätte es nicht besser machen können. Das Resultat kann ich dann nicht beeinflussen, aber ich bin mit Sicherheit zufrieden.

 

One Response to 100%

  1. Der Zugspitz und der 4Trails sind definitiv zwei Ziele für die es sich lohnt früh aufzustehen. Ich trainiere auch gerade für den 4Trails. Kann es kaum erwarten. Konnte es aber bis jetzt noch so managen das ich zumindest bis 6:30 schlafen konnte :) Mal schaun wie das wird wenn die Läufe unter der Woche länger werden und die Zeit dafür weniger :)

    Karwendelmarsch überlege ich mir auch. Deine erste Teilnahme?

    Wünsch dir weiter viel Spass und Freude beim Training (und beim frühen Aufstehen ;) )